Gesucht- gefunden / Einkaufstipps für Traumkleid Teil 2

5 HÖREN SIE AUF IHR BAUCHGEFUHL
Das sagt Ihnen nämlich augenblicklich, wenn Sie es anhaben: Ihr Traumkleid. Bräute erzählen immer wieder davon, wie magisch dieser Moment ist und wie unzweideutig man ihn wahrnimmt. Man weiß es einfach! Vielleicht probiert man noch ein, zwei  weitere Kleider an, aber tief im Herzen ist längst klar: Man hat gefunden, wonach man suchte!

6 BESTELLEN SIE NICHTS IM INTERNET
Die Versuchung mag groß sein, dort vielleicht ein Schnäppchen zu finden. Aber wer will schon Schnäppchen zur Hochzeit tragen? Und das wäre noch die geringste aller Sorgen, wenn Sie nach der Lieferung feststellen, dass das Kleid nicht sitzt, nicht aus dem Stoff ist, den Sie erwartet haben, oder Mängel in der Qualität und beim Design aufweist Sie wissen einfach
nicht, was Sie bekommen. Und Sie wissen nicht, ob es Ihnen steht. Fakt ist, dass billiger Chinaimport, den Sie wie die Katze im Sack ungesehen kaufen, gar nicht dem bis ins Detail von Ihnen geprüften und für gut befundenen Brautkleid aus einem Fachgeschäft entsprechen kann. Das Risiko, das Sie mit dem Kauf eines Internetkleides eingehen, ist für die Wichtigkeit und Bedeutung des Anlasses viel zu groß als dass Sie es eingehen sollten. Was tun, wenn die Robe beschädigt Ist? Wenn sie nicht
termingerecht geliefert wird? Oder sie nicht schön ist, nicht passt, nicht Ihren Erwartungen entspricht? Wo dann Änderungen machen lassen? Wie auf die Schnelle noch eine Alternative bekommen? Beunruhigende Fragen, die man von vorneherein vermeiden kann.

7 KAUFEN SIE AUCH GLEICH DIE ACCESSOIRES
Die lassen sich nämlich ohnehin am besten finden, wenn man sein Traumkleid gerade trägt.
Viele Fachgeschäfte schlagen Ihnen direkt einen Komplettlook mit allem, was dazugehört,
vor. Das macht auch Sinn, denn die Extras - vom Schleier bis zu den Schuhen · muss man
genauso wie sein Traumkleid »fühlen«

8 GÖNNEN SIE SICH EIN EINKAUFSERLEBNIS, DAS NIE WIEDERKEHRT
Denn mit dem Brautkleidkauf fängt Hochzeit feiern irgendwie an. Es ist das erste Mal, dass
Sie sich nicht nur im Kopf, sondern auch körperlich als Braut fühlen werden. Wenn der Zauber mit einem Kleid, das Sie anziehen, greifbar wird, dann gehört das zu den schönsten Momenten des Weddingerlebnisses überhaupt.
Schon alleine solch ein Geschäft zu betreten, in dem die Kostbarkeiten wunderhübsch präsentiert sind, Sie wie eine Königin empfangen, so behandelt und angekleidet werden, erstmals in einer rauschenden Robe auf· und abschreiten, sich vor großen Spiegeln drehen und alt die Ehrfurcht spüren, die man vor so besonderer Mode zwangsläufig spürt, macht den Brautkleidkauf zu einem Highlight unvergesslicher Art. Sie werden vielleicht begleitet von einem lieben Menschen, den Sie gerne an Ihrer Seite haben und mit dem Sie später eine wunderschöne Erinnerung ans Shopping verbindet.
Und: Es geht in diesen Stunden nur um Sie, um Ihre Schönheit, Ihr Wohlbefinden und um ein Kleid, das Ihr Leben verändert· das Sie dabei begleitet, dem Menschen, den Sie lieben,
ein kostbares Versprechen zu geben.

Was tun… ?

... wenn man bis zur Hochzeit eigentlich
noch etwas abnehmen möchte?

Das sollte Sie nicht daran hindern, rechtzeitig Ihr Brautkleid zu kaufen. Auch in diesem Fall gilt: mindestens sechs Monate vor dem großen Tag. Informieren Sie das Personal im Fachgeschäft über Ihre Diätpläne und
die gesetzten Ziele. ·Bei der Wahl des Brautkleides wird es darauf ankommen,
einen Style zu nehmen, der sich relativ flexibel anpassen lässt. Denn es wird sich nie genau vorhersagen lassen, wie viel Gewicht Sie letztendlich verlieren und wie (oder an welchen Stellen) sich dies auf Ihre Figur auswirkt. Lassen Sie sich auf jeden Fall beraten und fixieren Sie auch gleich Änderungstermine.

 Weiter auf der nächsten Seite

Quelle: Magazin Hochzeit Jan/Feb 2012